Warum nur?

Herzschmerz

Was mich am meisten stört, ist in erster Linie nicht, dass ein großer Teil der Menschheit dazu erzogen worden ist Tiere und tierische Produkte zu verspeisen.

Was mich am meisten stört, ist, dass kaum jemand sich ernsthaft auseinandersetzen will mit dem tatsächlich in der großen Mehrheit vorhandenden Leid der Nutztiere, obwohl es sich dabei um keine Ausnahmen handelt sondern um die Regel.

Was mich am meisten stört, ist, dass kaum jemand hören oder sehen will, wie sein Essen entsteht.

Was mich am meisten stört, ist, dass selbst wenn Menschen oberflächlich empfänglich zu sein scheinen für diese Problematik, viele nicht die geringsten Konsequenzen ziehen wollen.

Was mich am meisten stört, dass sie nicht einmal versuchen herauszufinden, ob/wo artgerechte Haltung realisiert wird.

Was mich am meisten stört, ist diese gigantische Ignoranz und Bequemlichkeit, die ich nicht verstehen kann, die zum Himmel schreit, die anderswo, bei anderer Thematik, auch als unerhört wahrgenommen werden würde.

Nur hier nicht, da ein Tier nicht unsere Sprache spricht, wird es nicht gehört, ein Lebewesen wie du und ich, geschaffen ausschließlich dafür um ausgenutzt zu werden und zu leiden.

Es bricht mir das Herz, warum nur mir?


Wenn Tiere unsere Sprache sprächen: Berge – 10.000 Tränen

Advertisements

3 Gedanken zu “Warum nur?

  1. Warum nur habe ich den Eindruck, dass nur mir dein Text voll und ganz aus dem Herzen spricht? Nein, du bist nicht allein, liebe Schreiberin, aber ich kenne dieses Gefühl allzu gut… und es bricht auch mein Herz immer wieder aufs Neue… UNTIL EVERY CAGE IS EMPTY!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s