Was geht? Vegan.

I have a vegan dream. Let’s be game changers!


Früher war ich quasi chronisch müde, doch das ist jetzt vorbei. Ich fühle mich besser und fitter als jemals zuvor, seitdem ich mich pflanzlich und möglichst vollwertig ernähre.

Was vegan sein bedeutet und warum es in vielerlei Hinsicht unsere einzige Chance für eine bessere Welt ist (für alle kompletten Texte auf einen Blick hier klicken):

Landwirtschaft vs Tierwohl

schweine_cut

In der Reportageserie Überland berichtet ZEIT ONLINE von regionalen Geschehnissen um unser Land näher zu kennenzulernen. Dabei wird die Geschichte eines Schweinezuchtbetriebs erzählt, welcher wie viele landwirtschaftlichen Höfe zwischen den Fronten der freien Marktwirtschaft und des Tierschutzes steht.

Zu den zehn meiner Meinung nach aussagekräftigsten Zitaten jener Reportage beziehe ich in Überschriften kurz Stellung [weiterlesen]


Bei Tieren hört die Ethik auf

img_4507

In einem Interview mit „DIE ZEIT“ bringt es die Philosophin Friederike Schmitz hundertprozentig auf den Punkt, was unseren gesellschaftlich anerkannten, jedoch unethischen Umgang mit Tieren angeht. Obwohl er schlichtweg nicht zu rechtfertigen ist, wird er vehement verteidigt. Hier stelle ich diesen vermeintlichen Rechtfertigungen die beeindruckenden Aussagen von Frau Schmitz gegenüber [weiterlesen]


Märchenbazar in München

maerchenbazar

Ich habe mir mal angeschaut, welche veganen Speisen auf dem Märchenbazar in München angeboten werden [weiterlesen]


Gänsebraten – mein Herz bricht…

animalsunited_gaensebraten_weihnachten-820x490

Was macht mensch, wenn es einem bei „normalen“ Mittagsgesprächen das Herz zerreißt? [weiterlesen]

Diesen Beitrag habe ich für ANIMALS UNITED e. V. geschrieben zu finden unter www.animalsunited.de/gaensebraten-mein-herz-bricht/

AnimalsUnited_Webbanner


Winter Tollwood 2016

10

Wie schon letztes Jahr, war ich heuer auch wieder beim Winter Tollwood in München, ein Festival, das mir lieber ist als jeder Weihnachtsmarkt. Meinen Beitrag von 2015 könnt ihr hier nachlesen.

Aber nun zu meinen Eindrücken von diesem Jahr [weiterlesen]


Rückblick auf das Winter Tollwood 2015

img_0600

Ich war letztes Jahr zum ersten Mal auf dem Winter Tollwood in München und wollte damals testen, welche veganen Speisen man dort bekommt. Davor habe ich recherchiert, dass es ein vegetarisch-veganes Zelt gibt, das „EssZimmer“ [weiterlesen]


Mir ist schlecht

untitled2

Mir ist schlecht. Schon seit Monaten. Jeden Tag prasseln ungeheuerliche Nachrichten auf uns ein. Menschliche und nichtmenschliche Tiere werden mit Füßen getreten, missbraucht und umgebracht. Im Prinzip bin ich es gewohnt, täglich davon zu lesen [weiterlesen]


Vegan im Krankenhaus

Es hätte schlimmer kommen können…


Farbe bekennen

img_4517

Vieles was mich am Umgang mit Menschen zwickt und kneift sind vorgefertigte Meinungen, welche weitläufig grassieren aber bei näherer Betrachtung wenig zu rechtfertigen sind. Was mich an mir selber kneift und zwickt ist mein gefühltes Unvermögen meine Überzeugungen glaubhaft und ansteckend vorgefertigten Meinungen entgegenzusetzen – kurz gesagt:

Farbe zu bekennen [weiterlesen]


Geplante Schlachtfabrik in Atting – ohne mich!

Dass ich kein Verständnis für Schlachtbetriebe bzw. für deren Bau habe und mich absolut gegen den Konsum tierischer Produkte ausspreche, konnte ich bereits in meinen Beiträgen zu den Fällen in Landshut und Aschheim deutlich machen. An meiner Meinung diesbezüglich hat sich nichts geändert und deswegen begegne ich den Bauplänen für die Schlachtfabrik in Atting im Landkreis Straubing-Bogen und der damit verbundenen Tötung von 300 Rindern und 1700 Schweinen TÄGLICH mit folgendem zielgruppenadäquaten Brief an die zuständigen Behörden, den ihr gerne verwenden und abändern dürft [weiterlesen]


Worldwide Vegan Chalk Bomb

ed965c_60247e4b53e44692acebc317bb0bbdc3mv2_d_2048_1427_s_2

Hey, habt ihr Lust mit Kreide vegane Botschaften auf die Straße zu bringen? Dann macht mit bei der „Worldwide Vegan Chalk Bomb“ am 1. Oktober 2016. Einfach Kreide zur Hand nehmen, loskritzeln, mit #veganchalkchallenge unterschreiben, euer Kunstwerk fotografieren und das Foto mit eben diesem Hashtag in den sozialen Medien posten [weiterlesen]


Es tut sich was

IMG_20160519_182155185

Nachdem unter anderem der Film „Cowspiracy“ aufdeckte, welch dramatischen Effekt die Nutztierhaltung auf unser Klima hat (nämlich größer als der gesamte globale Verkehrssektor) und wie dieser Umstand von quasi sämtlichen Klimaschutzorganisationen totgeschwiegen wurde, tut sich nun endlich etwas von politischer Seite. Ein Schritt in die richtige Richtung:

Agrarministerium empfiehlt Fleischverzicht zum Klimaschutz


Bundesregierung enttäuscht mit einseitiger Bewertung veganer Ernährung

Blog_Bundesregierung-Veganismus_c-ANIMALS-UNITED

Vegane Ernährung kann Risiken haben. So lautet der Titel einer kürzlich veröffentlichten Erklärung der Bundesregierung. Ist also von einer solchen pflanzenbasierten Ernährungsform abzuraten? [weiterlesen]

Diesen Beitrag habe ich für ANIMALS UNITED e. V. geschrieben zu finden unter https://www.animalsunited.de/bundesregierung-enttaeuscht-mit-einseitiger-bewertung-veganer-ernaehrung/

AnimalsUnited_Webbanner


Warum nur

Herzschmerz

Was mich am meisten stört, ist in erster Linie nicht, dass ein großer Teil der Menschheit dazu erzogen worden ist Tiere und tierische Produkte zu verspeisen [weiterlesen]


Absolute Leseempfehlung

extremist

Zum Wochenende hin würde ich gerne auf ein paar Blogtexte bei Animals United e. V. hinweisen, die meinen lieben Mit-Blogger/innen Benjamin, Michaela und Dominik diese Woche dort verfasst haben.

Ich finde ihre Beiträge grandios und bitter notwendig [weiterlesen]<\p>


The struggle is real

tierischeLebensmittel

Wer kennt das auch:

Man hat tierische Lebensmittel weitestgehend aus seinem Leben verbannt und aus irgendwelchen Gründen gelangt dann doch etwas davon in den Verdauungstrakt und „Peng!“ schon läuft der Körper aus dem Ruder und alles was so herrlich einfach funktioniert dank pflanzlicher Ernährung, wird auf einmal wieder schwierig und anstrengend wie in alten Zeiten oder sogar noch schlimmer. Das geht dann schon Richtung Unverträglichkeit, die man nie hatte, sich aber freiwillig angeeignet hat.


Tiger essen auch Fleisch

IMG_20160525_225604049

Ja, ja, ich wusste es schon immer: „Tiger essen auch Fleisch!“ [weiterlesen]

Ein Gedanke zu “Was geht? Vegan.

  1. sie essen und sehen ein stück lebensqualität, eine leckere wohltat auf dem teller. in ihrem kopf verwandelt sich ein stück totes tier in ein stück fleisch, das nicht mehr einem lebewesen ähnelt. für sie ist tiere essen völlig normal, das hat man schliesslich immer so gemacht, es ist gesund und nahrhaft. immer mehr beruhigen ihr gewissen mit bio-fleisch.

    ist ein veganer anwesend funktioniert das verdrängen nicht mehr und fleischesser fangen an, sich zu rechtfertigen. viele sind ignorant oder aggressiv, andere reagieren mit wut, abwertung, spott oder hass. nicht auf sich selbst, sondern auf die veganer, weil veganer zerstörung und tod sehen. veganer haben eine moral, die über das private hinausreicht, ihnen geht es um die grossen zusammenhänge in der welt, um umweltzerstörung, klimawandel, massentierhaltung und auch gesundheit.

    die agression der fleischesser rührt daher, dass der veganer sich moralisch über den fleischesser stellt. fleischesser wollen mit gutem gewissen ihr positives selbstbild schützen. veganer möchten, dass fleischesser sich schuldig fühlen, weil ihnen die welt, das klima und die tiere scheissegal sind. veganer aber wollen die welt retten. wer fleisch isst tötet die welt, tötet tiere und am ende sich selbst. man muss solche vorwürfe noch nicht einmal äussern, die blosse anwesenheit eines veganers reicht schon aus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s