Was mich nervt

Liebe Welt,

manche Dinge nerven mich total im menschlichen Beisammensein. 99% davon wäre vermeidbar und kommt nur von Unwissen/Nicht-Überlegen/Sich-Nicht-Einfühlen-Können. Und weil sich einiges davon wahrscheinlich auf recht viele Menschen übertragen lässt, dachte ich mir, ich sammle mal meine persönliche Empfindungen diesbezüglich und womöglich sagt der ein oder andere „Ja in der Tat, das geht gar nicht!“ oder vielleicht sogar „Das mache ich auch oft, ich sollte eventuell darauf achten, weil ich will nicht rumnerven bzw. ein solches Verhalten mir gegenüber fände ich auch nicht gut.“

Denn das Ding ist folgendes, wenn die Leute nicht wissen, was einen nervt, wird es immer so bleiben und das Nervpotenzial dieser Welt wird wie ihre Entropie global betrachtet niemals sinken können.


Gänsebraten – mein Herz bricht…

animalsunited_gaensebraten_weihnachten-820x490

Was macht mensch, wenn es einem bei „normalen“ Mittagsgesprächen das Herz zerreißt? Die ganze Runde amüsiert sich genüsslich darüber, wie schwer sich eine Person beim Zerlegen eines Stücks Gans tut. Das Messer wird mühsam an vielen Stellen des Gänsebratens angesetzt, doch ohne Erfolg. Aufgrund der vielen Knochen. Zur Belustigung aller. Außer mir. Damit nicht genug, fällt im Scherz dann noch der Kommentar: „Ich kann richtig den Vogel da sitzen sehen vor lauter Knochen“. Mein Tag ist gelaufen.

Kein Herz für Tiere

Ich habe solche Mittagessen satt. Alle sind wir für den Schutz von Menschenrechten und der Umwelt, aber wo bleiben die Tiere? Nirgendwo. Denn unsere Gesellschaft zeigt allzu oft kein Herz für Tiere. Sie dienen unserem Genuss und offensichtlich unserer Belustigung. Ich selbst kann den Vogel auch da sitzen sehen, aber ich finde das alles andere als lustig. Einen größeren Stich ins Herz hätte mensch mir in dieser Situation nicht versetzen können. Ich muss nämlich meine ganze Energie aufwenden, um in solchen Momenten den Vogel nicht zu sehen, damit ich

  1. mein eigenes Essen noch herunterbekomme, ohne dass es wieder hochkommt
  2. Fleischesser_innen nicht reduziere auf ihren sorglosen Umgang mit Tieren und
  3. nicht in Tränen ausbreche.

Verdrängung ist (k)eine Lösung

Punkt 1 hat sich diesmal größtenteils zum Glück bereits selber erledigt, da mein Essen nicht von Knochen durchzogen ist und ich quasi schon damit fertig war, bevor die arme Gans zum Hauptgesprächsthema wurde.

Punkt 2 wäre wohl nicht förderlich, wenn mensch weiterhin ernst genommen werden will. Ja Irren ist menschlich, aber warum um alles in der Welt gibt mensch solche unsensiblen Kommentare von sich, obwohl ja bekannt ist, dass ich bewusst keine Tiere esse. Wahrscheinlich wird darüber nicht nachgedacht. Ich, als Veganerin, hab ja offensichtlich ein Rad ab(!), denn ich weiche von der Norm ab(!) und das wie und weshalb ist dabei totaaal uninteressant. Da kann ja nur irgendein Quatsch dahinter stecken!

Punkt 3 würde womöglich helfen, aber ich weiß nicht, ob ich das auf Dauer aushalten würde, mir regelmäßig in der Kantine vor allen Menschen die Augen auszuheulen. Denn wir reden hier nur von einem vieler Mittagessen, die nach diesem Prinzip ablaufen.

Also was tue ich? Dasselbe wie die, die die Gans verspeisen, wenn sie den Vogel auf dem Teller sitzen sehen, aber ihn trotzdem „genuss- und freudvoll“ verschlingen: ich verdränge. Ich verdränge, um irgendwie durch den Alltag zu kommen und mich aufrecht stehend für die Tiere einsetzen zu können anstatt unter der Last der an ihnen verübten Verbrechen zusammenzubrechen. Anstatt mich zu erbrechen. Anstatt in Tränen auszubrechen. Anstatt mit der Gesellschaft zu brechen. Aber mein Herz ist bereits und bleibt gebrochen.

Diesen Beitrag habe ich für ANIMALS UNITED e. V. geschrieben zu finden unter www.animalsunited.de/gaensebraten-mein-herz-bricht/


Mein Gewicht

img_20160903_095057555

Mein Gewicht zu kommentieren ist fast der größte Fehler, den man im Gespräch mit mir begehen kann… zumindest was das Nervpotenzial angeht.

Heute habe ich mir beispielsweise folgendes dazu anhören müssen:

„Du hast abgenommen oder?“ – Ok, mit dieser Aussage kann man in der Regel leben, wenn man kein Untergewicht hat.

„Warum hast du so abgenommen?“ – Ok, hier wird das ganze schon schwieriger, denn das ganze war ein Zusammenspiel aus 1000 Faktoren und lässt sich nicht mal eben so im Fahrstuhl erklären, d. h. jede Antwort ist scheiße, da falsch, weil unvollständig.

„Warst du davor faul? Hast du zu viel Kuchen gegessen?“ – Ok, auch wenn das ein Scherz sein sollte (übrigens von einem Mann einer Frau gegenüber), man muss sich darüber im Klaren sein, dass das sehr verletzend sein kann. Muss ich das erst näher erklären?

Ich fasse zusammen: liebe Welt, insbesondere auch alle Herren der Schöpfung, spart euch bitte diese Gesprächsthemen. Wenn ihr denkt, ich sehe gut aus, dann sagt doch das einfach, ansonsten bitte einfach mal die Klappe halten.

2 Gedanken zu “Was mich nervt

  1. Du sprichst mir total aus der Seele. Leider sind die Nicht-Fleisch-Esser die „Bekloppten und Verrückten“ und die Fleischfresser die „Normalos“ – das werd ich im Leben nicht begreifen 😦
    Man stelle sich mal vor, es wäre plötzlich gesetzlich erlaubt, menschliche Babys zu züchten, um sie zu essen. Was würde die Menschheit da für einen Aufstand machen. Oder anstelle von Kühen und Schweinen würde es plötzlich Hunde und Katzen in den Tiefkühltheken massenweise zu kaufen geben. Was wäre da los, wie unmenschlich ist sowas denn usw… Aber es sind ja „nur“ Schweine, Gänse, Rinder… Da ist das normal. Mich kotzt das auch so sehr an.
    Am allermeisten kotzt es mich an, wenn einfach nicht akzektiert wird, dass Menschen so eine Denkweise verabscheuen.
    Traurig genug, dass die Masse der Bevölkerung das als normal empfindet, aber sich über diejenigen lustig zu machen, die Tiermord abstoßend finden, bringt einen zur Verzweiflung 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s